creativlife2016


 

#International

internationalTeaser

 Auslandssemester, Reisen.


 

#Atmosphäre_Schule

flairqualität
Flair & Qualität

 


 

#WLAN_Schule 

wlanschule

 

 


 

HUM LogoNEU  esf logo

Wer ist online

Aktuell sind 37 Gäste und keine Mitglieder online

Was machen Modeschüler_innen nach der Matura?

IMG_6611

 Beitrag bis März 2018 in Bearbeitung

 

"Was machen Absolvent/innen
der Modeschule Herbststraße
nach dieser Ausbildung?"

 

Die Höhere Lehranstalt für Mode ist ...

  • zukunftsorientiert durch die Vermittlung von Fachwissen in Mode, Design und Marketing
  • die Modeausbildung mit dem Anspruch auf Erstellung einer Kollektion
  • DIE Schule, welche vernetztes Denken in der Textilbranche fördert
  • innovativ und praxisnah
  • überzeugt von fächerübergreifendem, offenem Lernen und Teamteaching als Methoden für lösungsorientiertes Lernen
  • projekt- und qualitätsorientiert

 

Das ist unser Anspruchsniveau und unser Ziel für die komplexe und vernetzte kreativ-wirtschaftliche Ausbildung an der Modeschule Herbststraße

 

Wir freuen uns, dass unsere Absolvent/innen 

  • sich im Bereich Mode mit eigenen Ateliers selbständig gemacht haben und/oder
  • weitere (fachspezifische) Studien und sonstige Ausbildungen im Bereich Mode und/oder Modemarketing absolvieren oder
  • mannigfache weitere Ausbildungswege (Studien an nationalen und internationalen Universitäten und Fachhochschulen) bestreiten sowie ihre berufliche Karriere in verschiedensten Berufen in beginnen 
     

 

Erste konkrete Rückmeldungen sehen Sie hier:

Wir veröffentlichen hier die ersten Rückmeldungen 
Bericht in Bearbeitung 

  • Studium Mode- und Designpädagogik & Supply Chain Management
  • Studium Internationales Marketing, London
  • Studium Textil Design London, selbständige Druckkünstlerin mit eigenem Atelier
  • Studium Marketing & Sales, WIFI; nebenbei diverse Jobs im Modebereich (Staatsoper, etc.)
  • Studium Rechtswissenschaften 
  • Studium Wirtschaftsrecht
  • Public Relations Management in Modekonzern
  • Selbständige Modedesigner/in
  • Brautmoden, eigenes Atelier
  • Selbständiger Modedesigner
  • Fashion University Antwerpen (vgl. Modeschule: Antwerpen, London, Vernissagen - spannende Infos über Herbststraßen Absolvent/innen
  • Studium an FH Wieselburg, Produktmanagement & Produktmarketing mit Schwerpunkt Fashion & Clothing
  • Studium an FH Wieselburg Ökomarketing
  • Studium Kunstgeschichte Universität Wien
  • Selbständig mit eigenem Label
  • Modedesign Palmers
  • Meisterklasse Herbststraße
  • Studium Psychologie Hauptuni Wien
  • Studium Kommunikationswissenschaften Wien
  • Meisterschule, als Kostümbildnerin für österreichische Kino- und Fernsehprojekte
  • Volksschullehramt
  • Kolleg "Die Graphische"
  • Buchhaltung in Steuerberatungskanzlei
  • Studium der Internationalen Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität in Wien
  • Studium der Medieninformatik

 FORTSETZUNG FOLGT BIS 31.12.2016

 

Rückmeldung Herbst 2016 

... und so melden sich unsere Ex-Schüler/innen (Abschluss der Modeschule, anschließend Meisterschule)

„Seit vielen Jahren arbeite ich als Kostümbildnerin für österreichische Kino- und Fernsehprojekte (ich habe mein Portfolio als Anhang hinzugefügt) und möchte mich nun mit einer speziellen Anfrage an Sie wenden und hoffe Sie können mir weiterhelfen.Ich bin gerade in Vorbereitung eines Kinofilmprojektes mit dem Titel xxxx dass ein Episodenfilm im XXX werden soll. Da ich dafür auch einige angefertigte Kostüme brauche, wende ich mich an sie mit der Frage, ob es seitens der SchülerInnen der Meisterklasse für Bühnenkostüm ein Interesse gibt, bei der Realisierung dieses Projektes mitzuarbeiten. Ich war damals selbst in jener Bühnenklasse, die die "Brennende Erde" für die Modeschau hergestellt hat, bin selbst in dem Kostüm auf der Bühne gestanden und denke sehr gerne an diese kreative und praxisorientierte Gemeinschaftsarbeit zurück.

Das ist es auch, was ich Ihren SchülerInnen bieten kann - die Mitarbeit an einem echten Kinofilmprojekt, also gemeinsames Erarbeiten der Entwürfe, Ausführung, Anproben und dann auch Dreharbeiten. Also die Begleitung eines Kostüms vom Entwurf bis vor die Kamera! Alles natürlich soweit es im Rahmen von Werkstättenstunden bzw. Interesse der SchülerInnen möglich ist. Ich wollte mich rechtzeitig bei ihnen melden und würde mich sehr über eine positive Antwort freuen.“