• schmucklinks2
  • schmucklinks1
  • schmucklinks2
  • schmucklinks2

#International

internationalTeaser

 Auslandssemester, Reisen.


 

#Atmosphäre_Schule

flairqualität
Flair & Qualität

 


 

#WLAN_Schule 

wlanschule

 

 


 

Inspiration II.

Abschlussprojekt I - Jahresthema 2015 „Spuren“
im Fach Schmucktechniken

 

„Alles, was uns begegnet, lässt Spuren zurück,
alles trägt unmerklich zu unserer Bildung bei.“

                                               Johann Wolfgang von Goethe

  • Diese gilt es aufzuspüren, festzuhalten und diesen nachzugehen.
  • Welche Bedeutung hat dieses Thema für mich?
  • Was möchte ich ausdrücken?
  • Wo finde ich meine Spur, die mir den Weg weist?

 

Wesentlich bei diesem Projekt war das möglichst eigenständige Durchlaufen des gesamten Prozesses: von der Recherche, über erste Ideen, konkrete Entwürfe, Modelle, Materialproben, immer neue Umsetzungsmöglichkeiten bis hin zu den finalen Werkstücken. Laufendes Feedback und Hinterfragen des bereits Erarbeiteten begleiteten diese anspruchsvolle Herangehensweise.

 

 

 Alle Schmuckkünstler/innen / Credits auf Anfrage: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Abschlussprojekt II - Jahresthema 2015 "Entwicklung einer Schmuckserie"

Schwerpunkt war die Erstellung einer Zusammenschau von Prototypen (Kollektion), die zu einem echten Serienprodukt ausbaufähig sind. Die Wahl der Materialien oder Materialkombinationen war frei.

Es sollten Techniken und Technologien aus dem Prototypenbau, handwerkliche serielle Techniken und industrielle Fertigungstechniken mit einbezogen werden.

Ziel war eine Musterkollektion, bestehend aus einer Anzahl gleichartiger Schmuckstücke (Ketten oder z.B. Ohrschmuck) oder aus Ring, Arm-, Hals,- und Ansteckschmuck, die demselben Thema zugeordnet sind.

 

 Alle Schmuckkünstler/innen / Credits auf Anfrage: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Abschlussprojekt III

Klausurthema 2015 „GeometryAndOrnament“


Die Bezüge zwischen den beiden Begriffen wurden von den Absolvent/innen auf unterschiedlichste Art gesetzt und es entstanden reduziert minimalistische bis verspielte Schmuckstücke. Die Beziehung von Form, Oberfläche und Farbe wurde ausgelotet; Symmetrie und Verzerrung; das Ornament, das zum eigenständigen Schmuckobjekt wird bis hin zum Verschwinden des Ornaments im Inneren einer reduzierten Form.

 Innerhalb der 30-stündigen praktischen Klausurarbeit wurden die entstandenen Entwürfe in der Werkstatt umgesetzt.

 

 

 

Alle Schmuckkünstler/innen / Credits auf Anfrage: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder direkt auf FACEBOOK ersichtlich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • schmuckrechts2
  • schmuckrechts1
  • schmuckrechts2
  • schmuckrechts2

  • Anmeldestart
    24.11.2017 [open house]
  • Anmeldeschluss:  
    12.01.2018

  • Eignungstest 1. Termin
    17.01.2018
  • Qual.-gespräch
    17.01.2018

 

Sie haben Fragen zu Inhalten der Ausbildung und/oder möchten einen persönlichen Schnuppertermin vereinbaren?

 

Birgit Wiesinger ist freischaffende Künstlerin und Koordinatorin der Ausbildung und für Sie jederzeit per E-Mail erreichbar.

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

hpcoverkolleg