Foto: Ewald Grabenbauer
Bild: Schülerinnen der Herbststrasse

Being Creative Is Our Way Of Life.

Was?

Das können wir dir als Modeschüler/in bieten

  • Förderung der Kreativität und des experimentellen Gestaltens – vom Entwurf bis zum fertigen Modell
  • Gestaltungs-, Form- und Farbenlehre in Visual Merchandising
  • Einblicke in ökonomische Zusammenhänge, um Wirtschaft verantwortungsbewusst und nachhaltig zu betreiben
  • gesellschafts- und alltagsrelevanten Unterricht sowie grundlegende Allgemeinbildung

Darauf kannst du dich verlassen

  • Entwicklung berufsrelevanter Sprach-, Beratungs- und Kommunikationskompetenz
  • Planung und Durchführung von Projekten
Am Catwalk
_F8A7335_2

Der Schwerpunkt

Handel & kreative Fertigungstechnik

Im Ausbildungsscherpunkt steht der angewandte Projektunterricht im Vordergrund. Die Schüler/innen planen Projekte und führen diese durch.

In diesem Kontext gründen Schüler/innen der Fachschule ihren eigenen Übungsbetrieb. Dabei entwickeln sie gemeinsam in einem kreativen Prozess  ihre erste Kollektion. Diese Kollektion wird selbst gefertigt, vermarktet und verkauft. Die theoretischen Inhalte des Unterrichts werden hier praktisch erlernt und gefestigt.

Wir fordern und fördern

in einer außerordentlich wertschätzenden Atmosphäre
23844557_1898548993507750_2498840023311143039_n

Die Stundentafel

Hier finden Sie die in der Fachschule für Mode unterrichteten Gegenstände

Mobiltelefone biete quer halten 🙂

KlasseSumme
APflichtgegenstände1.2.3.
Stammbereich
Religion2226
Sprache und Kommunikation:
Deutsch4239
Englisch2226
Geschichte und politische Bildung0202
Biologie und Ökologie2002
Wirtschaftliche Grundlagen und Zusammenhänge
Wirtschaftsgeographie2002
Betriebswirtschaft0224
Recht0022
Rechnungwesen2226
Officemanagement2114
Produktentwicklung und Produktion:
Textiltechnologie2114
Entwurf und Design2226
Schnittkonstruktion und Modellgestaltung2237
Methoden des Projektmanagements und Prozessgestaltung1203
Fertigungsverfahren und Verarbeitungstechniken10111031
Bewegung und Sport2215
Vertiefung
Handel und kreative Fertigungstechnik5510
Verbindliche Übung
Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikation2002
Gesamtwochenstundenzahl373836111
BPflichtpraktikum
4 Wochen Betriebspraxis zwischen der 2. und 3. Klasse
CFreigegenstände und unverbindliche Übungen (1)

Berufliche

Perspektiven
  • sofortiger Berufseintritt in den Textilhandel in den Bereichen Verkaufsraum- und Auslagengestaltung als Dekorateur/in
  • Kundenberater/in
  • Einkäufer/in
  • Verkaufsassistent/in
  • kaufmännische Assistent/in

Perspektive

Matura & Berufsreifeprüfung

Nachdem Abschluss der Fachschule für Mode – Handel & kreative Fertigungstechnik –  ist es möglich die Berufsreifeprüfung an der KunstModeDesign Herbststrasse zu absolvieren. Absolvent/innen können somit während einer möglichen Berufstätigkeit eine Studienberechtigung Schritt-für-Schritt nachholen.

Wir beraten Sie gerne!

Dein Weg

zu uns!

Was erwarten wir von dir?

  • künstlerisches und handwerkliches Interesse und Begabung
  • Neugierde und Freude am Gestalten
  • wertschätzende Kommunikations- und Umgangsformen
  • Neugierde und Experimentierfreude im Umgang mit neuen Aufgabenstellungen
  • Selbstorganisation, Ausdauer
  • Eigeninitiative, Zielstrebigkeit und Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Interesse am aktuellen Kultur- und Wirtschaftsgeschehen

Anmeldedetails

Allgemeine Aufnahmeformalitäten

01 Anmeldung

Folgende allgemeine Unterlagen werden für eine erfolgreiche Anmeldung benötigt:

  • Fotokopie des Meldezettels
  • Fotokopie der Geburtsurkunde
  • Fotokopie des Staatsbürgerschaftsnachweises
  • Passfoto (bitte auf der Rückseite mit dem Namen beschriften)

 

 

02 Allgemeine Anmeldebedingungen (Nachweise)

  • Jugendliche: Fotokopie des Jahreszeugnisses der 7. Schulstufe und Original & Fotokopie der aktuellen Schulnachricht
  • Erwachsene Kollegs: Fotokopie des Jahreszeugnisses der 7. Stufe AHS bzw. 4. Stufe BHS (nur Kolleg) UND falls schon vorhanden: Fotokopie des Reifeprüfungs- oder Reife- und Diplomprüfungszeugnisses, oder in Fotokopie der Nachweis der Studienberechtigungsprüfung, oder in Fotokopie der Nachweis einer Berufsreifeprüfung
  • Erwachsene Meisterschule: Nachweis eines facheinschlägigen Berufsabschlusses und Zeugnis der zuletzt besuchten Schule

 

03 Ergänzende Aufnahmeverfahren

  • Qualifikationsgespräch für Interessierte der Modeschule (Höhere Lehranstalt, Fachschule, Kolleg)
  • Qualifikationsgespräch (mit Mappe) für Interessierte der Meisterschule
  • Qualifikationsgespräch UND Eignungstest für Interessierte der Kunstschule (Kolleg, Höhere Lehranstalt)

 

04 Aufnahme – Wie sicher ist eine Aufnahme an der KunstModeDesign Herbststrasse

Wir bemühen uns – entsprechend vorhandener Ressourcen –  den interessiertesten Schülern/innen und Studierenden einen Schul- bzw. Studienplatz an der KunstModeDesign Herbststrasse zu ermöglichen. Für eine Entscheidung über die Aufnahme werden die Zeugnisse und die Ergebnisse unserer Qualifikationsgespräche einbezogen, bei Interessenten/innen der Kunstschule außerdem die Resultate des Eignungstests.

  • Überzeuge uns als angehende/r Schüler/in von deiner Motivation an der von dir angestrebten Mode- oder Kunstausbildung! Zeige uns deine Leidenschaft, Begeisterung und Wissbegierde!
  • Überzeugen Sie uns als angehende/r Student/in von Ihren ästhetischen und gestalterischen Vorstellungen, Ihren Visionen und Ihrer Begeisterung für ModeDesignTextil oder SchmuckDesign!
  • Überzeugen Sie uns als angehende/r Meister/in von Ihrem Sinn für Perfektion, Ihrer Kundenorientiertheit und Ihren beruflichen Absichten!

Qualifikationsgespräch für alle Interessent/innen

Um unsere Interessenten/innen vor einer möglichen Aufnahme kennen zu lernen, führen wir stets ein persönliches Gespräch durch. Es ist für uns – abgesehen von den Notenbeurteilungen an den Abgänger-Schulen und grundsätzlichen Qualifikationen – sehr wichtig, welche Motivation hinter der Entscheidung für eine unserer Ausbildungen steht.

 

Allgemeine Information:

Die Zuteilung der Aufnahmewerber/innen sind am Tag des Qualifikationsgesprächs den Listen im Schulfoyer zu entnehmen.